ABT CUPRA XE präsentiert neues Design für Extreme E

Spektakulärer Blick in die Zukunft: CUPRA zeigt auf der IAA Mobility 2021 in München, wie das nächste Auto des Teams ABT CUPRA XE in der Extreme E aussehen könnte. Zusammen mit Jutta Kleinschmidt, die in dieser Saison an der Seite von Mattias Ekström in der elektrischen Offroadserie antritt, sowie dem geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Jürgen Abt und ABT Sportmarketing-Chef Harry Unflath präsentierte die spanische Marke den CUPRA Tavascan Extreme E Concept am Dienstag den anwesenden Medien und Besuchern.

„Vor fast genau einem Jahr haben wir unsere Partnerschaft mit CUPRA bekannt gegeben und das Design unseres e-CUPRA ABT XE1 vorgestellt. Seitdem haben wir gemeinsam für viel Aufmerksamkeit gesorgt – auf und neben der Strecke“, sagt Thomas Biermaier, CEO von ABT Sportsline. „Die Entwicklung der eigenen Karosserie durch die Designer und Ingenieure von CUPRA ist der nächste Schritt in unserer engen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Der Tavascan Extreme E Concept sieht einfach mega aus, bis ins kleinste Detail. Jetzt ist es unsere Aufgabe, mit ihm bald die ersten Pokale zu holen.“

Das Front- und Heckdesign hat sich gegenüber dem Fahrzeug, das in der aktuellen Saison der Extreme E antritt, erheblich verändert. Auch die Scheinwerfer in drei Dreiecksgruppen auf jeder Seite sorgen für einen imposanteren Look. „Das Auto ist die nächste Evolutionsstufe mit noch mehr CUPRA-DNA und einem Design, das die zukünftige Ausrichtung der Marke andeutet“, sagt Xavi Serra, Leiter der technischen Entwicklung bei CUPRA Racing. „Der CUPRA Tavascan Extreme E Concept verwendet Flachsfasern in der gesamten Karosserie für noch mehr Nachhaltigkeit und 3D-gedruckte Elemente, die schnell nachgebaut werden können.“

Wann die neue Generation des Autos zum Einsatz kommt, ist noch offen. Die Vorfreude ist groß. „Der CUPRA Tavascan XE hat ein atemberaubendes Design. Ich kann es kaum erwarten, sein Renndebüt zu sehen“, sagt Alejandro Agag, Gründer und CEO der Serie. „Dieser Schritt unterstützt auch unser Ziel, Extreme E als globales Marketing-Schaufenster für Partner zu etablieren. Herzlichen Glückwunsch an dieses zukunftsorientierte und visionäre Team.“

Nach dem Gastspiel in Grönland Ende August startet Extreme E beim Island X Prix auf Sardinien am 23. und 24. Oktober zum nächsten Rennen. Weitere Infos zur Extreme E gibt es unter https://www.abt-sportsline.de/motorsport/extreme-e.

Cookie - Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das Surfen auf unserer Website zu erleichtern, Inhalte und Anzeigen personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Cookie - Einstellungen

Sie möchten nicht alle Cookies erlauben? Dann wählen Sie aus.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website notwendig.

Analyse

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung. Nur so können wir Ihr Besuchererlebnis optimieren.

Marketing

Diese Cookies teilen wir. Unserer Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.